• Beitrags-Kategorie:Family & Baby
  • Beitrag zuletzt geändert am:02/10/2022
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

Bestes Spielzeug für Babys ab Geburt bis 2 Jahre

You are currently viewing Bestes Spielzeug für Babys ab Geburt bis 2 Jahre

Du bist auf der Suche nach altersgerechten Spielsachen für dein Baby? Du weißt gar nicht so recht, wo du anfangen sollst?

Hier kommt eine überschaubare Liste an gut recherchierten und überzeugenden Spielsachen, die ab Geburt bis 2 Jahren gut passen. Achtung Spoiler – weniger ist mehr!

Unsere Kinder – Generation Alpha

Was ich sehr schnell als frisch gebackene Mama gemerkt habe: die Suche nach dem passenden Spielzeug beginnt mit der Geburt (bzw. ein paar Wochen danach) und endet wahrscheinlich NIE! Etwas Ironie darf sein – aber es endet voraussichtlich erst dann, wenn sich die Kids im Teenageralter mehr mit den Menschen um sich herum oder anderen Hobbys beschäftigen möchten. Im Zeitalter der Digitalisierung und modernen Technologien wird es sowieso spannend, mit was sich Generation Alpha alias die iGeneration beschäftigen wird.

Kurzer spannender Exkurs: ja, auch schon Generation Z (1995 – 2009) ist Geschichte. Die “Alphas” sind 2010 – 2025 Geborene. Es sind bald schon 2 Milliarden Kinder dieser Generation. Im Schnitt lernen 90% aller Alphas schon mit 2 Jahren, wie man mit einem Tablet umgeht. Mit 3 – 4 Jahren bekommen die Kinder der iGen im Schnitt schon ihr erstes Gerät (Quelle: YouTube-Video).

Aber auch trotz aller Tablets und anderer technischen Gadgets muss man sich dann früher oder später doch mit ein paar Fragen beschäftigen: Welches Spielzeug passt zu welchem Alter? Was kauft man jetzt? Was ist angesagt? Welches Material, welcher Hersteller, welcher Onlineshop, überhaupt noch im Laden kaufen? Und und und…. Ich habe hier eine Liste zusammengestellt, die dir vielleicht helfen kann dich für die ersten Monate bis 2 Jahre auszustatten.

Zugegeben – ich war bei der Suche anfangs auch leicht überfordert, als es um das richtige Spielzeug ging. Da es heute besonders wichtig ist, sein Kind bedürfnisorientiert und altersgerecht zu fördern. Einfach nur spielen… allein das Wort gerät immer mehr in den Hintergrund. Doch ich bin von zwei Dingen fest überzeugt: Erstens: Man darf sich trauen, mit seinem Kind auch einfach zu spielen bzw. es spielen zu lassen. Das gehört nach Hause, das gehört zu einem Zuhause, das Erinnerungen schafft. Förderung kommt früh genug. Spätestens ab dem Kindergartenalter von etwa 3 oder 4 Jahren kümmern sich ausgebildete Erzieher und Fachkräfte mit enorm viel Kompetenz, Wissen und Erfahrung um eine notwendige und angepasste Förderung deines Kindes. Von der Schule ganz zu Schweigen. Zweitens: Weniger ist mehr! Selbst wenn man sehr darum bemüht ist, sein Kind zu fördern – fördern, fordern und überfordern liegen nah beieinander. Man ist ja selbst in wenigen Fällen ausgebildeter Pädagoge und weiß, worauf es wirklich ankommt. Wir sind frisch gebackene Eltern und überschütten unser Kind mit Liebe – und nicht in seltenen Fällen überschütten wir es auch mit Spielsachen. Ich habe nicht nur ein Wohnzimmer gesehen, dass einem Rummelplatz für Babys gleicht. Man könnte es sich bildlich genau so vorstellen – wir inmitten der TV Abteilung eines Elektronikladens. Und alle Geräte sind angeschalten. Wo soll man nun hinschauen, zu welchem Gerät geht man, auf welches richtet sich die Aufmerksamkeit? Genau so geht es auch einem Baby bzw. Kleinkind mit zu vielen Spielsachen. Deshalb: Weniger ist mehr! Das kann die Konzentration fördern und einem Kind zeigen, wie man sich damit für einen längeren Zeitraum beschäftigen kann – mit ungeteilter Aufmerksamkeit!

Spielsachen für die ersten Wochen

Für die ersten Wochen braucht ein Neugeborenes keine Spielsachen! Es konzentriert sich auf die Haupttätigkeiten Essen – Schlafen – Verdauen (und Kuscheln/ Getragen werden/ Zunehmen/ Wachsen/ in dieser Welt ankommen).

Spielsachen 2 – 5 Monaten

Spielsachen ab 6 Monaten

Spielsachen ab 1 Jahr

Spielsachen ab 18 Monaten

Spielsachen ab 2 Jahren

Schreibe einen Kommentar